Robert Fickler durch drei Auszeichnungen geehrt

Workgroup Zeilinger Group


21. Aug 2015  — Für seine Dissertation "Entanglement of Complex Structures of Photons" sowie der weiteren erfolgreichen Experimente im Bereich der Quantenphysik der räumlichen Strukturen wurde Herr Dr. Robert Fickler mit drei Preisen bedacht: dem Doc.Award 2014 der Universität Wien und der Stadt Wien, dem Theses Award des Springer Verlages sowie dem Young Scientist Award 2015 der IUPAP ausgezeichnet.


Robert Fickler durch drei Auszeichnungen geehrt

Dr. Robert Fickler


Während seiner Dissertation forschte Dr. Robert Fickler in der Gruppe von Prof. Zeilinger an der Fakultät für Physik sowie dem Institut für Quantenoptik und Quanteninformation Wien. Sein Forschungsschwerpunkt lag hierbei im Bereich der räumlichen Strukturen des Lichts und deren Eigenschaften in quantenoptischen Experimenten. Er konnte zeigen, dass einzelne Lichtquanten, Photonen, nicht nur einen äußerst großen Drehimpuls besitzen können, sondern dass dieser auch verschränkt mit dem jeweiligen Partnerphoton werden kann. Die in der Doktorarbeit entwickelte Methode zur Erzeugung und Vermessung dieser Verschränkung führte zudem zur ersten Aufnahme des Effekts der Verschränkung in Echtzeit sowie zur Demonstration einer bisher nicht gemessenen Eigenschaft komplexer Lichtstrukturen: der Eigenschaft der gleichzeitigen Verschränkung und Separabilität zweier Photonen. In Zusammenarbeit mit seinen Kollegen untersuchte Dr. Robert Fickler des Weiteren verschiedene Möglichkeiten zur Verschränkung hochdimensionaler Zustände und deren mögliche Anbindung an photonische Chipstrukturen. Die entwickelten Methoden und die erzielten Ergebnisse sind zum einen interessant für weitere Grundlagenexperimente der Quantenoptik, zum anderen für zukünftige Anwendungen in der Quantenkommunikation.

Als einer von acht PreisträgerInnen des Doc.Award 2014 wurde Dr. Robert Fickler für diese Ergebnisse von der Universität Wien und der Stadt Wien ausgezeichnet. Der Preis wird für hervorragende Forschungsleistungen vergeben und soll junge Wissenschaftler für eine weitere Laufbahn in der Forschung motivieren. Der Doc.Award wurde im Rahmen des Dies Honorum 2015 am 13. Mai 2015 im Großen Festsaal der Universität Wien verliehen.

Die Dissertation wurde außerdem mit dem Springer Theses Award bedacht. Die Buchserie „Springer Theses – the best of the best“ wählt weltweit Dissertationen aufgrund ihrer wissenschaftlichen Exzellenz sowie deren Einfluss auf das jeweilige Fachgebiet aus.

Das Triple vervollständigt der „Young Scientist 2015 - Fundamental Aspects“ der IUPAP C17 Kommission für Laser Physik und Photonic. Der Award ist eine Anerkennung für herausragende Beiträge in diesem Fachbereich welche von fundamentaler Natur sind und vielversprechende Ergebnisse für zukünftige Forschungen liefern. Die „International Union of Pure and Applied Physics“ IUPAP ist eine 1922 gegründete, internationale Nichtregierungsorganisation, welche den globalen Austausch der Physik und deren Vereinheitlichung fördert. Der Preis wurde im Rahmen der Cleo Europe / EQEC 2015 in München (Deutschland) verliehen.

Aktuell forscht Dr. Robert Fickler als Postdoctoral Fellow in der Quantum Photonics Gruppe von Prof. Bob Boyd an der University Ottawa (Kanada).